100-jähriges Gründungsfest am 17. und 18. Juni 2023. Bitte Termin schon mal vormerken.-
   

Sektionsschießen 2016  

   

Anmeldung Administrationsbereich  

   

Protokoll über das Schießjahr 1970/71


Am 30. Oktober 1970 fand die Generalversammlung der Germania Schützen im Vereinslokal Rauch statt, wobei eine Neuwahl der gesamten Vorstandschaft anstand. Unter Anwesenheit von Sektionsschützenmeister Huber wurde folgende Vorstandschaft gewählt:

1. Schützenmeister

Korbinian Huber
2. Schützenmeister Matthias Ott
1. Kassier Anton Haller
2. Kassier Josef Hintermaier
1. Schriftführer Fritz Graf jun.
2. Schriftführer Ludwig Bichlmaier
Sport- und Zeugwart Lorenz Adelsberger

 

 

Im Anschluß an den Neuwahlen wurde die Erhöhung der Beiträge bekanntgegeben. Dabei wurde der neue Beitragssatz bei den Jungschützen auf 5,-- DM und bei den Schützen auf 8,-- DM festgesetzt.

 

Die Gesamtmitgliedsstärke betrug insgesamt 53 Mitglieder. Diese teilen sich wie folgt auf:

42 Schützenklasse
5 Junioren
3 Jugend
3 Damen

 

Im Zeitraum vom 6.11.70 - 24.4.71 wurden 16 Übungsschießen abgehalten.
Trotz der guten Leistungen von einigen Schützen wäre besonders von den Jungschützen mehr Beteiligung und Interesse zu wünschen gewesen.


Jahresmeisterschaft:

1. Hacker Max 384 Ringe
2. Lorenz Adelsberger 380 Ringe
3. Korbinian Huber 358 Ringe
4. Jakob Scheckenhofer 349 Ringe
5. Franz Alfred 348 Ringe

 


Freundschaftsschießen:
Gegen Frohsinn Reichenkirchen wurde am 13. Feb. 1971 und am 13. März 1971 der Hin- und Rückkampf ausgeschossen. Beide Schießen konnten die Germania-Schützen zu ihren Gunsten entscheiden. Anders sah es gegen die Hubertus-Schützen Fraunberg aus. Die Kämpfe am 3. April 71 und 24. April 71 wurden verloren.


Am 30.4.1971 wurde ein Preisschießen mit großer Beteiligung abgehalten.
Ergebnis:

1. Hacker Max 130 Ringe
2. Franz Alfred 125 Ringe
3. Scheckenhofer Jakob 124 Ringe
4. Adelsberger Lorenz 122 Ringe
5. Huber Korbinian 121 Ringe

 

Das traditionsmäßige Königsschießen fand bei sehr mäßiger Beteiligung am 19. und 20.3.1971 statt. Zum 2. mal errang Lorenz Adelsberger mit einem 70 - 80 Teiler die Würde des Schützenkönigs.

Das Sektionspokalturnier fand diesmal bei den Frohsinn-Schützen in Reichenkirchen statt. Beim Kräftemessen innerhalb der Sektion konnte diesmal der Wanderpokal leider nicht errungen werden. Sieger wurde Rappoltskirchen (1402 R) gefolgt von Grucking (1346 R), Fraunberg (1344 R), Thalheim (1310 R), Reichenkirchen (1205 R) und Bierbach (1172 R). Der erste erhielt den Wanderpokal, der 2. und 3. erhielten je einen Pokal.

Das Gauschießen fand Ende Juni in Eitting statt. Dabei schaffte die Mannschaft von Germania Grucking den Aufstieg in die B-Klasse.

Unser Vereinskamerad Hacker Max erhielt die Gelegenheit für die Gaumannschaft beim Landesschießen am Oktoberfest in München teilzunehmen und erreichte mit 268 Ringen ein gutes Ergebnis.

Gesellschaftliches:
Durchgeführt wurde eine Fahrt nach München zum Platzl am Freitag den 26. Feb. 1971.
Besucht wurden die Christbaumfeiern von:

Kriegerkameradschaft 1.1.71
SpVgg Eichenkofen 3.1.71
Thalheim 3.1.71
Bierbach 6.1.71
Eichenkofen (Schützen) 6.1.71
Reichenkirchen 9.1.71



Die Christbaumfeier der Germania-Schützen veranstaltete man diesmal zum erstenmal vor Weihnachten am 19.12.70 wobei ein guter Erfolg zu verzeichnen war. Zur Unterhaltung spielten die Geschwister Grindl aus Lengdorf.
Der Januarschützenball war am 17. Januar 1971. Es spielten die Kapelle Picollo. Die Einnahmen waren als gut zu bezeichnen.
Beim Bunten Abend sorgten die Geschwister Grindl und der Eicherloher Dreigesang für Stimmung.
Bei der Ehrung der Jahresbesten wurden die Schützenkameraden Sebastian Scheckenhofer und Hans Schwinghammer zu Ehrenmitgliedern ernannt. Außerdem wurde Fritz Graf zur Ernennung zu Ehrenschützenmeister ein Geschenkkorb überreicht. Im Anschluss erfolgte die Proklamation des Schützenkönigs. Lorenz Adelsberger bekam die Schützenkette umgehängt.


Heimatabend und Fahnenweihe hatten die Waldesruh Schützen Rappoltskirchen bei herrlichem Wetter am 26. und 27. Juni 1971.

Der Gauschützenzug fand am 1. Volksfestsonntag in Erding statt.

Zur Hochzeit konnte der 1. Schützenmeister Huber den Vereinsmitgliedern Franz Lanzinger und Josef Schmid gratulieren und jedem ein Geschenk überreichen.

 

 

Grucking, 23.Oktober 1971
Korbinian Huber
1. Schützenmeister

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Amazon Smile  

   
© ALLROUNDER