100-jähriges Gründungsfest am 17. und 18. Juni 2023. Bitte Termin schon mal vormerken.-
   

Sektionsschießen 2016  

   

Anmeldung Administrationsbereich  

   

Ein voller Erfolg: Unser erstes Ski-Wochenende; In der Zeit von 10.01.2020 bis 12.01.2020;

Am Freitag, den 10.01.2020 haben wir uns um 15:00 in Grucking getroffen und sind gemeinsam mit 3 Autos gestartet. Gegen 17:30 haben wir unser Ziel, das Hohenzollern Skistadion in Bayerisch Eisenstein erreicht.
Direkt nach der Ankunft wurden die Zimmer aufgeteilt, dasGepäck rein eingeräumt und die Betten bezogen. Um 19:00 Uhr haben wir dann mit der gemeinsamen Zubereitung des Abendessens begonnen. Die Jugendlichen hatten beim Salatwaschen und Gemüse schneiden eine Menge Spaß.
Als um ca. 21 Uhr endlich der Abwasch erledigt war und die Küche wieder im Ausgangszustand, konnten wir uns endlich auf die Spiele konzentrieren. Wir haben uns in verschiedene Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe Spielte Karten, die andere Kniffe und eine weitere Gruppe testete sämtliche Geräte im angrenzenden Kraftraum. Zu späterer Stunde versammelten wir uns wieder alle im Gemeinschaftsraum und spielten das bekannte Gesellschaftsspiel „Activity“ bis zur Nachtruhe um 23:30.


Am Samstag, dem 11.01.2020 starteten wir um 8:00 mit einem leckeren Frühstück, das die Frühaufsteher bis dahin zubereitet hatten, in den Tag. Nach dem gemeinsamen Abwasch mischten wir uns unter die zwischenzeitlich angereisten Zuschauer. An diesem Wochenende fand im Stadion der Jugend-Deutschland-Cup im Langlauf statt. Unsere Jugendlichen waren alle begeistert, mit welcher Geschwindigkeit und Leichtigkeit die Athleten die Strecke zurücklegten.
Um ca. 11:00 Uhr haben wir dann unsere Rucksäcke gepackt und sind zum nahegelegenen „Großen Arbersee“ marschiert. Unser Weg führte uns weiter und komplett um den Arbersee herum. Die Winterlandschaft und der zugefrorene Arbersee, sowie die Megagroßen Eiszapfen an den Berghängen waren ein kleines Highlight für die Jugendlichen. Gegen 13:00 Uhr waren wir wieder zurück im Skistadion und stärken uns bei einer kleinen Brotzeit.
Um 14:00 Uhr war es dann endlich soweit. Der Skiverleih wurde für uns geöffnet, und so konnten auch die Teilnehmer, ohne eigene Skier, mit Langlaufskiern versorgt werden. Die Veranstalter vom Deutschland-Cup waren auch abgezogen, so dass wir nun die Langlauflopie nutzen konnten. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase auf den „komischen Skiern“ konnten wir kleinere Übungs-Runden drehen. Nach dem sich alle soweit sicher fühlten konnten wir die erste Stadion-Runde mit 1,3km in Angriff nehmen. „Anstrengen, aber macht richtig Spaß“ war das Urteil der Jugendlichen Teilnehmer nach der ersten Runde. Also machten wir uns an die nächsten Runden. Bis zu unserem Abendessen um 17:00 hatten die Spitzenreiter bereits 5 Runden geschafft.
Wie bereits am Vorabend bereiteten wir gemeinsam das Abendessen vor und erledigten den Abwasch. Um ca. 19:30 konnten dann nochmals aufbrechen um mit den Langlaufskiern die 1,3km lange Stadion-Runde zu bewältigen. Durch die Flutlichtanlage waren diese Runden ein ganz besonderes Erlebnis, das leider viel zu früh beendet wurde, wie die Teilnehmer urteilten.
Um 21:00 Trafen wir uns alle wieder um Gemeinschaftsraum und spielten wieder Gesellschaft- und Gruppenspiele. Diesmal standen die folgenden Spiele auf dem Programm: „I take my shoe“, „Ich sitze im Grünen“, „Kartenstapeln“.


Am Sonntag, den 12.01.2020 starteten wir wieder um 8:00 mit einem leckeren Frühstück. Dann stimmten die Teilnehmer über zwei Vorschläge ab. Die Mehrheit entschied sich für nochmaliges Langlaufen. Die Schneeschuhwanderung zum Arbergipfel fand wenig Interessenten und wurde deshalb nicht durchgeführt. Weil die Loipe im Stadion am Vormittag wieder durch den Deutschland-Cup belegt war, sind wir zum nahegelegenen „Aktivzentrum Bretterschachten“ gefahren. Nach Eingien kleinen Eingewöhnungsrunden haben wir dann die kleinste Runde mit 4km bewältigt. Die Jugendlichen hatten großen Spaß dabei, mit den Langlaufskier durch den verschneiten Wald zu fahren. Aber nach der 4km Runde war die Erschöpfung doch größer als gedacht, so dass wir die Rückfahrt zum Hohenzollern Skistadion angetreten sind. Um 12:30 waren wir dann wieder zurück im Stadion. Bei einer Tasse warmen Tee (bzw. Kaffe) und einer Brotzeit (restliche Lebensmittel) konnten sich alle Teilnehmer aufwärmen und die leeren Energiespeicher wieder füllen.
Ab 13:30 wurden dann die Zimmer sowie der Gemeinschaftsraum geräumt und sauber gemacht und die Autos beladen. Nach einen letzen Gruppen Foto konnten wir um ca. 14:00Uhr pünktlich die Heimfahrt antreten.

Um 16:00 Uhr waren dann alle wieder zurück in der Heimat!

 

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Amazon Smile  

   
© ALLROUNDER